Zuwendungsbescheid für die Verbesserung der Breitbandversorgung in der Stadt Oettingen i. Bay.

Vertragsunterzeichnung Breitband 2

Matthias Korber (DSLmobil GmbH) und 2. Bgm. Gertrud Jaumann bei Vertragsunterzeichnung

DSLmobil GmbH realisiert Resterschließung der noch unterversorgten Stadtteile 

 

Die Stadt Oettingen i. Bay. hat aktuell den Zuwendungsbescheid der Regierung von Schwaben zur Förderung des Aufbaus eines Hochgeschwindigkeitsnetzes in den noch unterversorgten Restgebieten der Stadt Oettingen i. Bay. erhalten. Es handelt sich somit bereits um den zweiten Durchlauf im Bayerischen Hochgeschwindigkeitsbreitband Förderverfahren. Bei Gesamtkosten von 618.000 € erhält die Stadt Oettingen i. Bay. eine Projektförderung in Höhe von rund 450.000 Euro.

 

Der Ausbau umfasst die Erschließungsgebiete Bettendorf, Seehof, Heuberg Flugplatzsiedlung, Mörsbrunn, Lohe, Lehmingen Süd, den Sportplatz Niederhofen, Breitenlohe, den Bereich südlich Niederhofen und den Sportpark Am Weißen Kreuz. Hierzu hat die Stadt Oettingen i. Bay. und der Geschäftsführer der DSLmobil GmbH, Herr Matthias Korber bereits im Mai 2019 einen entsprechenden Kooperationsvertag im Rahmen eines vorzeitigen Maßnahmenbeginns unterzeichnet.

 

„Zukunftsfähige Breitbandanschlüsse sind heutzutage eine genauso wichtige Infrastruktur wie ein Wasser- oder Stromanschluss“, erklärt Frau Bgm. Wagner. „Egal ob beim E-Mails versenden, Download von Musik und Filmen, dem Fernsehen der Zukunft (VoD), in der Landwirtschaft oder für Handwerksbetriebe – schnelles Internet wird immer wichtiger. Gut, dass wir für unsere Stadt nun eine nachhaltige Lösung gefunden haben.“

 

Um für die ausgeschriebenen Erschließungsgebiete schnelle Internetverbindungen anbieten zu können wird DSLmobil im Stadtgebiet neue Netzverteiler aufbauen und ca. 30.000 Meter Glasfaserkabel verlegen. Es kommt zukunftsfähige Glasfasertechnik bis zum Grundstück zum Einsatz – was Datenraten von bis zu 1.000 Mbit/s pro Anschluss erlaubt. Hierbei wird das Signal per Glasfaserkabel direkt bis zu den einzelnen Haushalten geführt.

 

Die Fertigstellung des Breitbandausbaus und damit die Inbetriebnahme der ersten Anschlüsse ist für Mitte des Jahres 2022 geplant.

 

Der Weg zum neuen Anschluss

Durch den Breitbandausbau ergibt sich für die Anwohner allerdings nicht automatisch eine schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeit.

 

Allgemein gilt: Der technische Breitbandausbau wird durch die DSLmobil GmbH durchgeführt. Nach dem Breitbandausbau besteht allerdings die Möglichkeit, den Anbieter frei zu wählen.

 

Interessenten können sich ab sofort bei DSLmobil registrieren und bereits jetzt die notwendigen Unterlagen einreichen. DSLmobil kümmert sich dann um den Wechsel ins schnelle Breitbandnetz und nimmt die Anschlussübernahme inkl. Kündigung des Altvertrages vor. Die Umstellung des Anschlusses kann so unmittelbar ab Fertigstellung der Ausbauarbeiten erfolgen. Wenden Sie sich bitte direkt an die Fa. DSLmobil GmbH unter Telefon 0906-204311-0, Fax 0906-204311-99 oder per E-Mail an info@dslmobil.de.

drucken nach oben