Warum Maskenpflicht im Freien?

Maskenpflicht

Die Corona-Pandemie fordert uns alle heraus, sie nimmt nun wieder sehr starken Einfluss auf unseren Alltag und das öffentliche Leben. Wir alle sehnen uns nach „Normalität“, doch es gilt nun in Zeiten der Pandemie, sich umsichtig und achtsam zu verhalten. Ich bitte Sie deshalb, dass Sie auch weiterhin bewusst, solidarisch und rücksichtsvoll gegenüber Ihren Mitmenschen und sich selbst handeln.

 

Grundsätzlich gilt: wer alleine draußen unterwegs ist oder keinem Menschen begegnet, braucht keine Maske. Doch auch im Freien ist eine Ansteckung mit dem Virus möglich. Speziell dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann - also zum Beispiel am Mittwoch beim Anstehen am Hähnchengrill, am Freitag beim Einkauf am Wochenmarkt, am Pausehof oder beim Warten auf den Schulbus. Dann ist es laut Experten sinnvoll, eine Maske zu tragen. Denn auch ein einfacher Mundschutz hält einen Teil der infektiösen, größeren Virentröpfchen ab, wenn man hustet oder spricht. Außerdem werden dennoch austretende kleinere Tröpfchen (Aerosole) gebremst und fliegen nicht mehr so weit umher wie ohne Schutz.Grossansicht in neuem Fenster: Maskenpflicht

 

 

Es würde für zusätzliche Verwirrung sorgen, eine Maskenpflicht für bestimmte Wochentage oder Uhrzeiten einzuführen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, an vielfrequentierte Orten eine generelle Maskenpflicht anzuordnen. Die Maskenpflicht gilt in Oettingen am Marktplatz, am Saumarkt und im Südlichen Hofgarten. An den Bushaltestellen und am Friedhof müssen ebenfalls Masken getragen werden. Alle Bereiche mit Maskenpflicht sind mit entsprechenden Hinweisschildern versehen.

 

 

Wir sind derzeit mit einer Ausnahmesituation konfrontiert, die uns allen sehr viel abverlangt. Gemeinsam und mit gegenseitiger Rücksichtnahme werden wir aber auch diese Situation gut meistern. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund! Vielen

 

Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

Ihr Thomas Heydecker

drucken nach oben