Mit der Hesselbergbahn werden Signale für die Zukunft gestellt

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

 

 

Die Forderung, die Hesselbergbahn zu reaktivieren, steht seit vielen Jahren im Raum. Es hat schon zahlreiche Initiativen gegeben. Nicht zuletzt initiierten 2019 mehrere Fraktionen des Donau-Rieser Kreistags eine Petition, die in kürzester Zeit über 1500 Unterschriften erbrachte und im Bayerischen Verkehrsministerium persönlich von einer Abordnung übergeben wurde. Nach einer neuen Berechnung, die vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erstellt worden ist, werden jetzt auch die geforderten Fahrgastzahlen prognostiziert. 

Trotz des Versprechens des Landrats, sich zeitnah für die Reaktivierung der Hesselbergbahn einzusetzen, sind im neu gewählten Kreistag bisher keine konkreten Beschlüsse gefasst worden und für die CSU spricht laut Rieser Nachrichten wenig oder nichts für eine Reaktivierung.

Der Arbeitskreis Nachhaltigkeit und Umweltschutz der Stadt Oettingen positioniert sich eindeutig für die Reaktivierung der Hesselbergbahn als deutliches Signal für die Zukunft und die Chancen zur Umsetzung stehen gerade günstig:

Es gibt das Angebot der Staatsregierung, die stündliche Zugverbindung der Hesselbergbahn ab 2024 bis Nördlingen durchzubinden, aufzunehmen, bzw. die Umsetzung aktiv voranzutreiben. Dazu fehlt lediglich das von der Staatsregierung verlangte Buskonzept, das auf das Bahnfahrplankonzept abgestimmt ist. Dieses kann der Landkreis vom VGN gerne anfordern, falls es nicht ohnehin schon vorliegen sollte.

Von Seiten der Staatsregierung steht das Angebot, die Einbindung des Landkreises in einen Verkehrsverbund oder auch in eine überlappende Zone (VGN + AVV) zu fördern. 
Vom Freistaat wurde außerdem Förderung für eine Grundsatzstudie angeboten. 

Die Vorteile der Hesselbergbahn für Einheimische wie für Touristen liegen auf der Hand. Fahrten würden deutlich einfacher und schneller, durch ein einheitliches Tarifsystem außerdem auch noch klar günstiger werden. 

Ein gut ausgebauter ÖPNV stellt eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Mobilität dar. Deswegen ist die Reaktivierung der Hesselbergbahn in Verbindung mit einem einheitlichen Tarifsystem nicht nur im Interesse der Bürgerinnen und Bürger, sondern setzt auch ein eindeutiges Signal für Nachhaltigkeit, für Umweltschutz und gegen den Klimawandel.

drucken nach oben