Radtour 4 - Hesselberg und Oettinger Forst

Strecke 50 km

Grossansicht in neuem Fenster: Radwege - Karte

Oettingen - Lehmingen- Auhausen - Dornstadt - Hirschbrunn - Fürnheim - Reichenbach - Aufkirchen - Irsingen - Frankenhofen - Seglohe - Hausen - Belzheim - Ehingen - Oettingen

 

(Karte zum vergößern anklicken)

 

Sehenswürdigkeiten

Auhausen:

Benediktinerkloster des 12. Jahrhunderts, gegründet durch die Herren von Auhausen, 1525 im Bauernkrieg schwer verwüstet, 1608 wurde hier durch die deutschen evangelischen Fürsten das Verteidigungsbündnis der "Union" gegründet. Im Inneren Hochaltar mit Tafelbildern des Nördlinger Hans Schäufelin aus dem Jahre 1513, Sakramentshäuschen geschaffen vom Eichstätter Bildhauer Loy Hering.

 

Dornstadt:

Pfarrkirche St. Nikolaus, 1272 erstmals urkundlich erwähnt, im Inneren sehenswerte Fresken aus dem 14.Jahrhundert. Neben der Kirche kleine Türmhügelburg aus dem 9.-11. Jahrhundert.

 

Hirschbrunn:

Jagdschloß Hirschbrunn, erbaut im Jahre 1626.

 

Fürnheim:

Schau-Brauerei, mit Einkehrmöglichkeit. Gereicht wird ein Spezialbier, das herrliche Oettinger Forstquell.

 

Aufkirchen:

Fachwerk-Rathaus aus dem 17. Jahrhundert.

 

Hesselberg:

Auf der Hochfläche des 690 Meter hohen Berges befinden sich die Überreste mehrerer vorgeschichtlicher Wallanlagen. Vom Gipfelplateau bietet sich ein hervorragender Rundblick.

 

Belzheim:

Ehemaliges Deutschordensamtshaus und ehemalige Wehrkirche.

 

Ehingen:

Wehrkirche oberhalb des Ortes, Kirchturm um 1200, Kirchenschiff aus dem 13. Jahrhundert. Wertvolle Kreuzigungsgruppe mit eindrucksvollem Kruzifix aus dem frühen 13. Jahrhundert. Besonderheit: "Simultankirche" (Nutzung durch die katholische und evangelische Gemeinde).

drucken nach oben