Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Oettingen - romantische Residenzstadt im Ries (Bayern)  |  E-Mail: stadt@oettingen.de  |  Online: http://www.oettingen.de

Ausstellung im Völkerkundemuseum Oettingen ab 16. April 2014

Graue Riesen - wie der Elefant den Menschen prägte

Elefanten
Bild: Sigurd Döppel

 

 

Die Ausstellung zeigt die enge Verbindung, die Elefant und Mensch im Lauf der Geschichte miteinander eingegangen sind. Der Bogen spannt sich von der Verehrung des Elefanten als heiliges Tier in Indien und Südostasien über seine Erwählung zum Symbol für politische Macht in Asien und Afrika bis hin zur Bewunderung seiner Stoßzähne.

 

 

 

 

Dass afrikanische und asiatische Elefanten nur weitläufig miteinander verwandt sind und sie unterschiedlichen Gattungen zugerechnet werden, ihr nächster noch lebender Verwandter die Seekuh ist, ist nur eine Erkenntnis von vielen, die sich in der Ausstellung eröffnen.

 

Das kostbare Elfenbein weckte immer auch die Begehrlichkeit der Menschen und machte den „grauen Riesen“ insbesondere in unserer Zeit zum Objekt einer schonungslosen Jagd. Wie in moderner Zeit versucht wird, das sinnlose Töten der Tiere zu unterbinden und den Elefanten in Afrika und Asien vor der Ausrottung zu bewahren, ist ein Hauptthema der Ausstellung, deren zoologischer Teil die Verbindungslinie zwischen den kulturgeschichtlichen Thematiken bildet.

 

 

 

Die Ausstellung ist ab 16. April 2014 von Di - So von 11 - 17 Uhr geöffnet!

drucken nach oben